Notfälle in der Notaufnahme

Ich betrete das Untersuchungszimmer und nehme mir unmittelbar vor, so unvoreingenommen wie möglich zu sein; mich weder von den angeklebten Wimpern, noch den hochgeschnürten Brüsten oder den langen künstlichen Fingernägeln dieser Mutter irritieren zu lassen. Immerhin ist das ja alles eine Frage des Stils und des Geschmacks, jedem das Seine. Trotzdem – einfach, weil es… Weiterlesen Notfälle in der Notaufnahme

Die Zeit ist um und ich bin da!

Papa wird vorgewarnt. Selbstverständlich könne er dabei bleiben, wenn der Beatmungsschlauch gezogen werde. Aber vielleicht gehe er auch doch lieber nach draußen oder hole sich zumindest einen Stuhl ran. Denn erfahrungsgemäß könne es doch auch etwas spannend werden, bzw. für Laien brenzlig aussehen, auch wenn das in der Regel nicht der Fall ist. Wenn der… Weiterlesen Die Zeit ist um und ich bin da!

Menschen sehen

Unsere Wahrnehmung wird geprägt von unserem Umfeld. Irgendwie ist es wichtig, mich zwischendurch daran zu erinnern, dass all die Menschen, die ich im Krankenhaus sehe und erlebe, nicht repräsentativ sind für die Gesellschaft. Denn hier treffe ich auf erkrankte Menschen. Und zum Glück gibt es doch auch noch viele, die gesund herumlaufen ‚da draußen‘. (Obgleich… Weiterlesen Menschen sehen

Staatsexamen

Am Dienstag wird es ernst. Und Mittwoch und Donnerstag. Auf diese drei Tage bereite ich mich seit vier Monaten vor. Naja, eigentlich könnte man auch behaupten seit dreieinhalb Jahren. Seit im Studium die klinischen Semester für mich begonnen haben. Oder – noch größer, ein bisschen pathetisch aber nicht wirklich falsch: seit fünfeinhalb Jahren. Denn schließlich… Weiterlesen Staatsexamen

Nächste Schritte

Viele Möglichkeiten zu haben, bedeutet auch, viele Entscheidungen zu treffen. Natürlich könnte ich mich auch einfach zurücklehnen und dem Leben gänzlich seinen freien Lauf lassen. Aber irgendwie will ich doch auch Akteur, Dirigent, Protagonist sein! Und werde folglich aktiv, informiere mich, schreibe Bewerbungen, buche Flüge, entkomme der Gemütlichkeit und dem Trott meines altbekannten Alltags. Wenn man erst… Weiterlesen Nächste Schritte