Da sein.

Schreiben als Katharsis, als innere Reinigung. Ein bisschen so hat dieser Blog oft funktioniert. Denn in der Medizin gibt es immer wieder Situationen, die mich emotional bewegen und berühren, die ich mit mir trage und die ich verarbeite, unter anderem durch das Beschreiben, Einordnen, Niederschreiben.  Die Monate ziehen dahin und es hätte vieles Berichtenswertes gegeben,… Weiterlesen Da sein.

Kindertage

Ein Weihnachtsgedicht aus aktuellem Anlass.    Es ist so weit, alle Welt fährt nach Hause, Für die wohlvertraute Weihnachtspause; Zeit mit Freunden, alten Bekannten, Der Familie, Zwangs- und Wahlverwandten, Die alljährliche Festtagssause.   Weg von der Arbeit, von Schreibtisch und Co., Zurücklehnen, durchatmen – was bin ich froh, Dass Geschenke besorgt sind und Zutaten auch,… Weiterlesen Kindertage

Tief Luft holen, bitte!

‚Na, Johannes, wie geht’s dir, alles gut?’ Mit seiner gewohnten Energie begrüßt Doktor Jan den nächsten kleinen Patienten. ‚Jup’, verkündet der 10-Jährige knapp, lässig hat er sich auf die Untersuchungsliege geschwungen und baumelt nun munter mit den Beinen. ‚Was sagt denn Mama dazu, wie oft musstet ihr im letzten Jahr das Spray benutzen? Jede Woche, alle… Weiterlesen Tief Luft holen, bitte!

Kinderarztalltag

‚Du musst Bescheid sagen, wenn es weh tut, ok?‘ Konzentriert und vorsichtig kratzt Doktor Jan mit einem scharfkantigen Löffelchen an der kleinen Stelle am Oberschenkel herum, die Simon nun schon seit ein paar Wochen mit sich herumträgt. Auf dem Gesicht des Achtjährigen breitet sich statt Schmerz hingegen Entspannung aus, fast will ich sein Lächeln als genießerisch bezeichnen.… Weiterlesen Kinderarztalltag