Starre Abläufe und ein holpriges System

Mitten im Chirurgie-Tertial auf Bali. Momentan in der Orthopädie.  Mittwoch. Visite um sieben Uhr. Da es morgens eigentlich erst um 7.30h losgeht mit der Morgenbesprechung, habe ich extra noch einmal nachgefragt: aber nein, wir treffen uns direkt auf der Station. Mit guter deutscher Pünktlichkeit bin ich da. Mit mir knapp dreißig Residents (Assistenzärzte). Einige schauen… Weiterlesen Starre Abläufe und ein holpriges System

Vertraute Fremde

Gleich am Flughafen altbekannte Gerüche. Nelkenzigaretten, Räucherstäbchen, Mottenkugeln, die hier irgendwie alle in ihren Schränken liegen haben und deren Geruch den Kleidern noch lange anhaftet. Was noch? Blumen, Pflanzen? Bestimmt mischen sich in den mir wohlbekannte Mix noch zahlreiche weitere Komponenten, die ich nur nicht zu benennen weiß. Wie riecht eigentlich Deutschland? Ich kann es… Weiterlesen Vertraute Fremde

Notfälle in der Notaufnahme

Ich betrete das Untersuchungszimmer und nehme mir unmittelbar vor, so unvoreingenommen wie möglich zu sein; mich weder von den angeklebten Wimpern, noch den hochgeschnürten Brüsten oder den langen künstlichen Fingernägeln dieser Mutter irritieren zu lassen. Immerhin ist das ja alles eine Frage des Stils und des Geschmacks, jedem das Seine. Trotzdem – einfach, weil es… Weiterlesen Notfälle in der Notaufnahme

Menschen sehen

Unsere Wahrnehmung wird geprägt von unserem Umfeld. Irgendwie ist es wichtig, mich zwischendurch daran zu erinnern, dass all die Menschen, die ich im Krankenhaus sehe und erlebe, nicht repräsentativ sind für die Gesellschaft. Denn hier treffe ich auf erkrankte Menschen. Und zum Glück gibt es doch auch noch viele, die gesund herumlaufen ‚da draußen‘. (Obgleich… Weiterlesen Menschen sehen

Weisheit für alle!

Ich muss zugeben, dass ich bisher noch nicht all zu oft auf ein wissenschaftliches ‚Paper‘ gestoßen bin, das ich mit Begeisterung gelesen habe. Entweder habe ich noch nicht genug Paper gelesen. (Was durchaus möglich ist. Bisher habe ich nämlich auch noch nicht ‚zum Vergnügen‘ recherchiert, sondern für einen Unikurs oder meine Doktorarbeit und dann schon… Weiterlesen Weisheit für alle!

Kindertage

Ein Weihnachtsgedicht aus aktuellem Anlass.    Es ist so weit, alle Welt fährt nach Hause, Für die wohlvertraute Weihnachtspause; Zeit mit Freunden, alten Bekannten, Der Familie, Zwangs- und Wahlverwandten, Die alljährliche Festtagssause.   Weg von der Arbeit, von Schreibtisch und Co., Zurücklehnen, durchatmen – was bin ich froh, Dass Geschenke besorgt sind und Zutaten auch,… Weiterlesen Kindertage

Die Welt da draußen

Die Aufgabe eines Notarzt hat eine Sonderrolle in der Medizin. (Das stelle ich jetzt einfach mal in den Raum – Kommentare und andere Meinungen willkommen. Doch lasst mich erklären.) Einerseits geht alles ziemlich fix und es kann keine Rücksprache mit Kollegen gehalten werden. Keine Zweitmeinung. Nur alles Aufnehmen – Situation, Anamnese, Messwerte – Nachdenken, Diskutieren… Weiterlesen Die Welt da draußen

Boulevard du Canada

Familienurlaub in Kanada. Mein erster ‚Roadtrip‘ in Nordamerika. Städte, Natur, Auto. Impressionen.  Die Niagara-Fälle So seltsam das klingen mag – ich bin positiv überrascht. Denn obwohl sich ein Teil von mir auf ein beeindruckendes Naturschauspiel eingestellt hat, hat ein anderer Teil auch versucht, die Erwartungen nicht all zu sehr in die Höhe schnellen zu lassen.… Weiterlesen Boulevard du Canada