Corona in aller Munde

In einem Spätdienst vor drei Wochen geht es los. Was die steigenden Infektionszahlen, die ich nun wieder aktiver verfolge als in der ‚Sommerpause‘, schon haben befürchten lassen, wird wahr. Gleich drei Anrufe aus dem Labor kommen innerhalb von zehn Minuten. Drei unserer Patienten sind positiv auf Corona getestet worden. Zwei Säuglinge (plus Mütter) und ein… Weiterlesen Corona in aller Munde

Werbung

Da sein.

Schreiben als Katharsis, als innere Reinigung. Ein bisschen so hat dieser Blog oft funktioniert. Denn in der Medizin gibt es immer wieder Situationen, die mich emotional bewegen und berühren, die ich mit mir trage und die ich verarbeite, unter anderem durch das Beschreiben, Einordnen, Niederschreiben.  Die Monate ziehen dahin und es hätte vieles Berichtenswertes gegeben,… Weiterlesen Da sein.

Meine Pariser Nachbarschaft

Mein Mitbewohner aus Erasmus-Tagen steckt seinen Kopf durch die Tür. Er hat mitbekommen, wie ich mich gerade lautstark gereckt und gestreckt habe, überrascht darüber und gleichzeitig dankbar, im lichtdurchfluteten Wohnzimmer so lange ausgeschlafen haben zu können. Er muss bald los, ich bin gerade noch pünktlich wach geworden für ein gemeinsames Frühstück. L. nimmt meine Bestellung… Weiterlesen Meine Pariser Nachbarschaft

Meine Examenspatientin

Das dritte Staatsexamen ist eine mündlich-praktische Prüfung. Wir Examenskandidaten untersuchen zwei Patienten, haben Einsicht in Akten und Befunde, und erstellen eine Epikrise, das heißt wir schreiben einen Bericht über ‚unsere‘ Patienten und ihre Krankengeschichte, den Verlauf und die therapeutischen Schritte. In der mündlichen Prüfung werden dann unter anderem Fragen zu diesen Patienten gestellt. Mein Tag… Weiterlesen Meine Examenspatientin

Die Spannung steigt

Ich weiß, dass es primär an mir selbst liegt. Aber diese Erkenntnis führt nicht automatisch dazu, dass ich meinen Unmut den anderen Bibliotheks-Lesesaal-Besuchern gegenüber in wohlwollendes Verständnis wandeln kann. Die Tage sind gezählt, in knapp drei Wochen wartet das Finale, der krönende Abschluss meines Studiums auf mich. Und obwohl mir von allen Seiten versichert wird,… Weiterlesen Die Spannung steigt

Starre Abläufe und ein holpriges System

Mitten im Chirurgie-Tertial auf Bali. Momentan in der Orthopädie.  Mittwoch. Visite um sieben Uhr. Da es morgens eigentlich erst um 7.30h losgeht mit der Morgenbesprechung, habe ich extra noch einmal nachgefragt: aber nein, wir treffen uns direkt auf der Station. Mit guter deutscher Pünktlichkeit bin ich da. Mit mir knapp dreißig Residents (Assistenzärzte). Einige schauen… Weiterlesen Starre Abläufe und ein holpriges System